Der Branding-Prozess, Teil 3

Dein WARUM und dein WER waren die Themen der ersten beiden Teile meiner kleinen Serie. Die Delicious-Brandingformel beinhaltet jedoch außerdem dein WAS und dein WIE:

WAURM + WER + WAS + WIE = dein BRAND

 

Bei der dritten Variable geht es darum, was dein Angebot in Kombination mit deiner Person wirklich einzigartig macht und wie du daraus dein Kernprodukt destillierst.

Über das schöne Adjektiv einzigartig stolpert man leicht. „Das gibt’s doch alles schon“ ist ein Glaubenssatz, der leider oft zu hören ist. „Andere bieten genau das Gleiche an wie ich. Was ist daran einzigartig?“. Das kann den besten Ideen ganz schön den Wind aus den Segeln nehmen, nicht wahr?

Mag sein, dass es Mitbewerber gibt, die das Gleiche anbieten wie du. Aber dich gibt es halt wirklich nur ein einziges Mal. Du vereinst, mit allem, was dich ausmacht, so vieles in dir, dass es in genau dieser Kombination tatsächlich absolut einzigartig ist.

Du hast etwas zu bieten, das nur du auf diese deine ganz eigene Art und Weise geben kannst! Also sei mutig und zeige dich und dieses Geschenk in deinem Kernprodukt.

 

Delicious Design Schnittmenge Kernprodukt

Dein Erfolg liegt in der Schnittmenge von dem, was die Kunden wollen und brauchen und dem, was dir wichtig ist, was du liebst, was du gerne machst und gut kannst.

 

Wo decken sich die Bedürfnisse deiner Lieblingskunden mit deinen Stärken, deiner Leidenschaft und deinem Warum? Genau dort befindet sich dein Kernprodukt.

 

3 Schritte, die dich zu deinem Kernprodukt führen

1. Deine Persönlichkeit

  • Vergegenwärtige dir deine Vision, dein Warum.
  • Was liebst du an deiner Arbeit?
  • Wo bist du mit echter Leidenschaft dabei?
  • Lass die Menschen wissen, um was es dir geht und worin du dich von deinen Mitbwerbern unterscheidest.

 

2. Deine Kernkompetenzen

  • Was sind deine ganz besonderen Stärken?
  • Welches Wissen, welche Fähigkeiten hast du dir im Lauf der Jahre angeeignet?
  • Welche Erfahrungen haben dich wachsen lassen und dich zu dem Menschen gemacht, der du heute bist?
  • Mache all das in der Beschreibung deines Angebotes deutlich.

 

3. Deine Spezialisierung

  • Zu welchen Themen verfügst du über Spezialwissen?
  • Auf welchem Gebiet kannst du dich als Expertin positionieren?
  • Stelle deine Expertise in den Fokus deiner Angebotspalette.

 

A business without a focus isn’t a business. A business without a focus is a hobby.
(Erin E. Flynn)

 

4. Deine Kunden

  • Wovon möchten sie weg? Warum?
  • Wo wollen sie hin? Warum?
  • Mache genau diese Transformation mit deinem Kernprodukt möglich.

 

Nimm dir ein paar ruhige Minuten, um über diese Fragen nachzudenken. Und dann finde den magischen Punkt, an dem das, was die Leute brauchen sich mit deinen Fähigkeiten und deiner Leidenschaft deckt. Genau hier entwickelst du dein Kernprodukt.

 

Mini-Videoserie

Begleitend zu diesen letzten Posts über den Branding-Prozess gibt es eine kleine Videoserie (Klick auf’s Bild führt zum Video):

1-warum

Teil 1 WARUM

2-wer

Teil 2 WER

3-was

Teil 3 WAS

4-wie

Teil 4 WIE

 

Zeig’ dich!

Auch in ZEIG’ DICH!, meinem Onlinekurs, geht es im dritten Modul sehr ausführlich um das Thema Angebot. Die Teilnehmer entwickeln ihr Angebotsfeld und klären, was es in Kombination mit ihrer Person wirklich einzigartig macht. Daraus definieren sie das genau auf ihre Lieblingskunden zugeschnittene Herzstück: ihr Kernprodukt.

 

Für heute wünsche ich dir aber aber erstmal viel Spaß beim Konkretisieren deiner Angebotspalette! Begeistere deine Kunden mit dem, was DU zu bieten hast, löse ihr Problem und mache sie zu Fans!

 

Hab’ einen produktiven Tag und bleib’ einzigartig!

 

 

Beitragsbild: deathtothestockphoto


 

 

Related Post