Für die Dokumentation der letzten drei Wochen habe ich meine Bilder mal wieder hier drucken lassen. Bei einer größeren Menge lohnt sich das wirklich und der Service ist gut und sehr schnell.

Obwohl es erst am Donnerstag losging sind in dieser Woche nur Fotos unserer Parisreise zu sehen.

Leider schmierte mein Datumstempel und machte hässliche Kleckse …

Und hier folgt Woche 33:

5 Tage lang genossen wir Paris bei herrlichstem Wetter.

In einer der kleineren 3×4″-Taschen steckt der Text des Chansons “Que c’est beau la vie“, das Jean Ferrat 1964 für Isabelle Aubret geschrieben hat. In der Metro sang es ein Mann, der im Leben augenscheinlich nicht allzuviel Glück gehabt hatte, mit voller Inbrunst, in der Hoffnung, sich damit ein paar Euros zu verdienen. Das hat geklappt.

Am Dienstag ging es dann wieder zurück nach Hause und Tim und ich hatten sofort wieder Lust auf eine Stadtrundfahrt. Diesmal auf dem Programm: Unsere eigene Stadt, München 🙂 Wir fuhren im offenen Doppeldeckerbus und hatten viel Spaß.
Und: Maxi hat sein Auto verkauft.