*in Sachen Firmenauftritt

 

Also, ich weiß genau, was meine Lieblingskundinnen sich wünschen!

Woher?

Weil ich sie gefragt habe.

 

Was wünschen sich Unternehmerinnen hinsichtlich ihres Firmenauftritts?

Erinnerst du dich? Im Mai habe ich auf surveymonkey eine kleine Umfrage entworfen und dafür via Facebook und Instagram um ein paar Minuten deiner Zeit gebeten. Ich wollte wissen, wo Selbstständigen und Einzelunternehmerinnen der Schuh drückt, wenn es um ihren Firmenauftritt geht. Und auch, was sie bei diesem Thema am meisten nervt und was sie sich von der „Fee des perfekten Firmenauftritts“ wünschen würden.

87 Teilnehmer haben sich die Zeit genommen, meine Fragen zu beantworten. Dafür möchte ich mich auch auf diesem Weg nochmal ganz, ganz herzlich bedanken! Besonders eure frei formulierten Antworten waren super interessant und ich hatte ein paar (bestärkende) Aha-Momente.

Aber dazu später mehr.

 

Die Ergebnisse der Umfrage

 

Was Unternehmerinnen wollen 1

Die meisten der Befragten sind bereits seit 1 bis 3 Jahren mit ihrem Business online. Knapp 30% starten gerade ganz neu durch.

 

Ich kenne meine Zielgruppe, meine Lieblingskunden, ziemlich gut. Sie sind mir wichtig, ich mag sie und stehe in regem Austausch mit ihnen. Deshalb war mir bereits vor der Umfrage recht klar, mit welchen Problemen sie sich herumschlagen, welche Fragen sie belasten und bei welchen Themen sie sich Unterstützung wünschen. Trotzdem haben mich die Ergebnisse in ihrer Deutlichkeit tatsächlich überrascht!

Als ich nämlich vor gut sieben Jahren meine ersten Corporate Design-Seminare für Existenzgründer an der Münchner IHK gab, war den Teilnehmern der Zusammenhang Werte – Klarheit – Vision – Firmenauftritt zunächst gar nicht so bewusst. Damals assoziierten die Gründer mit dem Schlagwort „CI“ in erster Linie ein schickes Logo. Nichts dagegen einzuwenden. Was jedoch alles an Vorarbeit nötig ist, um ein wirklich stimmiges und einzigartiges Firmensignet zu entwickeln, war für die meisten (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel) eher unwichtig.

Es machte mir immer viel Spaß, sie vom Gegenzeil zu überzeugen und mit ihnen gemeinsam an ihrer Vision, ihrem Warum, ihrer Botschaft, zu arbeiten! Und wenn ich am Schluss des Seminars lauter inspirierte Unternehmer mit leuchtenden Augen vor mir hatte, die sich über ihre neu gewonnene Klarheit und präzise Ausrichtung freuten, war ich selbst glücklich und erfüllt.

 

Die größte Hürde

Heute sind sich gerade Einzelunternehmer der Bedeutung einer gut ausgearbeiteten Corporate-Identity-Strategie für ihren Markenaufbau absolut bewusst. Und so haben ihre größten Probleme folgerichtig mit Unsicherheiten bezüglich ihrer Identität und Positionierung zu tun.

Auch in den Antworten, in denen die CI nicht ausdrücklich genannt wurde, ging es vorrangig um genau diese Knackpunkte: „Ein gutes, tragfähiges Konzept“„Was ist wichtig?“„Den Mehrwert meines Angebots benennen“„Reduzierung und Klarheit“„Auf den Punkt kommen“„Wo anfangen?“„Logoentwicklung“„Spezialisierung ausdrücken“.

Weitere „nervige Hürden” bei der Entwicklung des Firmenauftritts: Zeitmangel, das Schreiben von stimmigen Texten und die Technik.

Das Thema Geld, bzw. der Mangel desselben, erschien erst ziemlich weit hinten, gefolgt von Marketing, Social Media und dem fehlenden Mut, sich zu zeigen.

 

Delicious Design Umfrage 2

Die klare Ausrichtung ihres Business’ ist für viele das größte Problem

 

Die „Fee des perfekten Firmenauftritts“

Als nächstes kam die gute Fee ins Spiel.
Und die habt ihr geliebt!

Nach der Analyse eurer drängendsten Probleme und Hindernisse war klar, dass die stimmige Corporate Identity für euer Unternehmen und das ihr zugehörige Design wohl auch euer größter Wunsch sein würde. Und ich hätte durchaus auch darauf getippt, dass die Komplett-Erstellung durch die Fee, quasi „über Nacht“, ganz vorne liegen würde: Viele von euch wünschen sich ein „maßgeschneidertes Paket“, den „Rundum-Firmenauftritt, ohne dass ich mich groß drum kümmern muss“, die „leichte und schnelle“ Umsetzung durch die Fee, die „einfach machen“ und „ein Konzept erstellen“ soll, das „Funktionalität und gutes Aussehen unter einen Hut bringt“.

Soweit so klar.

Aber dass ein so großer Teil von euch sich vor allem Anleitung und Unterstützung beim Selbst-Umsetzen wünscht, hätte ich in dieser Deutlichkeit nicht geschätzt.

Wow!

Sehr häufig wurden Wünsche formuliert, wie z.B. „eine Schrit-für-Schritt-Anleitung für meinen Firmenauftritt“, ein „Ablaufdiagramm mit den nächsten Schritten“, Hilfe bei einer „sinnvollen Priorisierung“, eine „einfache und strukturierte Anleitung, damit ich nicht den Überblick verliere“, ein „Konzept, das mir zeigt, wo ich überhaupt anfangen soll“. Und die Fee darf auch gerne „ein paar kritische Fragen stellen, damit ich auch verständlich rüberbringe, was ich sagen will“.

Diese Antwort einer Teilnehmerin fasst eure Wünsche ziemlich gut in einem Satz zusammen:

Liebe Fee, bitte hilf mir, die vielen Ideen, die ich habe, in einen stringenten Firmenauftritt zu verwandeln.

 

Was Unternehmerinnen wollen 3

Gleich nach der Komplett-Erstellung des Firmenauftritts folgt der Wunsch nach Begleitung und Anleitung durch die Fee.

 

Eine „funktionale und tolle Website“ belegte übrigens den 3. Platz: „Dass sie mir verrät, was auf meiner Homepage alles drauf bleiben soll und was unwichtig ist“. Außerdem soll sie Webentwicklern „das Kommunizieren beibringen“ … Und ganz toll wäre verständlicherweise „das Diktieren meiner Änderungswünsche direkt in meine Homepage“. Dem ist absolut nichts hinzuzufügen :-).

Ein „tolles, einheitliches Bildkonzept“ und „stimmige Texte“, die „an das Gesamtkonzept und die CI angepasst sind“ runden die Wunschliste ab.

Ganz am Schluss standen, mit jeweils einer Nennung, die Contenterstellung, Social-Media, Technik, SEO und der verständliche Wunsch „Bitte, liebe Fee, mach, dass das Rausposaunen leichter geht …“.

 

Soweit so gut

Was mache ich jetzt mit diesen wertvollen Erkenntnissen, mit euren klar und deutlich formulierten Wünschen?

Na ja, hier geht es natürlich um mein Kerngeschäft :-). Denn nichts tue ich lieber, als euer “Warum” sichtbar zu machen! Es frustrierte mich deshalb jedesmal sehr, wenn ich aufgrund meiner endlichen Zeitkapazitäten nicht so viele tolle Unternehmerinnen bei der Umsetzung ihres Firmenauftritts unterstützen konnte, wie ich eigentlich wollte.

Da musste eine Lösung her!

Und so ist aus meiner Frustration ein Plan entstanden und daraus ein echtes Herzensprojekt, das bereits eine gefühlte Ewigkeit in mir lebt.

In den letzten Wochen und Monaten habe ich eifrig geplant, konzipiert, gelernt, entwickelt, geschrieben, verworfen, von vorne angefangen, gestaltet, getestet, konstruiert, ausgearbeitet und nun meine bewährte Delicious Branding-Methode in einem Onlinekurs zusammengefasst.

Aaah, ich kann euch sagen, das macht so viel Spaß!

Meine Erfahrung aus über 20 Jahren, meine Leidenschaft, mein ganzes Herzblut fließt in dieses Projekt!

Und jetzt ist es an der Zeit, mit diesem neuen Baby nach draußen zu gehen:

 

Onlinekurs Zeig' dich! Delicious Design

Screenshot der Landingpage für ZEIG’ DICH!

 

ZEIG’ DICH! Schritt für Schritt zum unverwechselbaren Firmenauftritt.

Am Anfang dieses Posts schrieb ich, ihr hättet mich mit euren Antworten bestärkt. Und genau so ist es! Alle, die sich einen „strukturierten Ablaufplan“ gewünscht haben, kriegen nun genau das: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Entwicklung ihres unverwechselbaren Firmenauftritts. ZEIG’ DICH!

Der Kurs wird als Pilot am 10. Oktober starten. Hier findest du alle Informationen und kannst dich unverbindlich vorab in die Interessentenliste eintragen. Damit verpflichtest du dich natürlich zu nichts, erfährst aber als erste, wann es ernst wird und der Kurs gebucht werden kann. Und mir hilft es natürlich auch, wenn du dich einträgst, denn so gewinne ich einen ersten Eindruck, ob überhaupt Interesse daran besteht *herzklopfen*.

 

Wie wäre es, wenn dein Außenauftritt kein Problem mehr für dich wäre?

  • Wenn du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung hättest, die dir genau zeigt, wie du vorgehen musst?
  • Wenn du einen guten Plan zur Hand hättest, der dir hilft, dich professionell und wirkungsvoll zu präsentieren?
  • Wenn du in klaren, nachvollziehbaren Schritten alle Grundlagen für deinen eigenen unverwechselbaren Außenauftritt entwickeln könntest?
  • Wenn deine klare Unternehmensausrichtung mit einer eindeutigen Botschaft in Wort und Bild in deiner ganz persönlichen Branding-Guideline zusammengefasst vor dir läge?
  • Wenn du einem eindeutigen roten Faden folgen könntest, an dem du dich in Sachen Firmenauftritt orientieren könntest?

 

Dann würdest du dich gerne und stolz zeigen, dich wohl und sicher mit deinem Auftritt fühlen und deinen Traumkunden den Weg zu dir weisen.

Mach’ den ersten Schritt und lasse dich für den Onlinekurs vormerken!

 

Ich freue mich schon ganz unbändig auf den Start und es wäre so toll, dich und dein Business im Oktober kennenlernen zu dürfen!

 

 


 

Related Post