Erfahrungsgemäß jagt in der Adventszeit eine Feier die nächste. Und neben den mehr oder wenigen „offiziellen“ Feiern gibt es gerade jetzt auch viele private Einladungen zum Adventskaffee oder einem gemütlichen Abendessen mit Freunden. Wir haben hier im Laufe der Jahre diese vielen Termine ziemlich ausgesiebt. In unserem Kalender stehen eigentlich nur noch Verabredungen, auf die wir uns so richtig freuen. Zu diesen Einladungen bringe ich sehr gerne eine Kleinigkeit mit. Im letzten Jahr habe ich mich an Weihnachtsmarmelade aus Orangen versucht.

 

Für 3-4 Gläser Weihnachtsmarmelade braucht Ihr

  • 600g Orangenfilets (entspricht ca. der Menge von 9 Orangen)
  • 100ml Grand Marnier (Für die alkoholfreie Version Grapefruitsaft nehmen, auch sehr lecker!)
  • Mark einer Vanilleschote
  • Kardamom
  • 400g Gelierzucker 2:1
  • Schraubgläser (vorher mit kochendem Wasser ausgespült)

 

Neben der Verwendung als Mitbringsel gibt es natürlich noch eine Reihe anderer Möglichkeiten, die Weihnachtsmarmelade an den Mann oder die Frau zu bringen. Wie wäre es mit einer kleinen Aufmerksamkeit für die Nachbarn, die immer so zuverlässig die Blumen gießen, während man selbst im Urlaub ist? Oder für die Mutter des Klassenkameraden, die Sohnemann bereits mehrmals vom Training nach Hause gebracht hat. Oder ein Dankeschön für den Paketboten, der immer, wirklich immer, ein Lächeln auf den Lippen und ein nettes Wort für mich hat.

Ihr seht schon, die Einsatzmöglichkeiten für die Weihnachtsmarmelade sind schier unbegrenzt … Und zum Selberessen ist sie natürlich auch geeignet 🙂

 

Zubereitung Weihnachtsmarmelade

1. Herkömmlich

  • Orangenfilets, Kardamom, Vanillemark und Gelierzucker in einem großen Topf vermischen
    (Für die alkoholfreie Variante, den Grapefruitsaft bereits jetzt mit den anderen Zutaten verrühren)
  • Unter Rühren kurz aufkochen
  • 4 Minuten sprudelnd kochen lassen
  • Grand Marnier einrühren
  • Gelierprobe (Bei der Gelierprobe gibst Du mit einem Löffel einen kleinen Klecks Marmelade auf einen Teller. Das sollte dann recht schnell fester werden, also gelieren. Wenn nicht, muss die Marmelade noch etwas länger kochen.)
  • sofort in die vorbereiteten Gläser füllen, fest verschließen und ca. 10 Minuten auf die Deckel stellen

 

2. Im Thermomix

  • Orangenfilets mit der Vanille und dem Kardamom 8 Sek auf Stufe 4 zerkleinern
    (Für die alkoholfreie Variante, den Grapefruitsaft bereits jetzt mit den anderen Zutaten verrühren)
  • 15 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 2 kochen
  • Grand Marnier unterrühren
  • Gelierprobe (Bei der Gelierprobe gibst Du mit einem Löffel einen kleinen Klecks Marmelade auf einen Teller. Das sollte dann recht schnell fester werden, also gelieren. Wenn nicht, muss die Marmelade noch etwas länger kochen.)
  • sofort in die vorbereiteten Gläser füllen, fest verschließen und ca. 10 Minuten auf die Deckel stellen

 

Weihnachtsmarmelade, passende Etiketten als kostenloser Download

Die Weihnachtsmarmelade bereit zum Verschenken. | Passende Etiketten als Printable zum Download.

Die Labels, die Ihr auf den Fotos an den Marmeladengläsern seht, hatte ich mir letztes Jahr irgendwo runtergeladen, weiß aber leider nicht mehr wo :-(. Damit Ihr aber auch schöne Labels um Eure Mitbringsel machen könnt, habe ich nochmal welche für Euch gestaltet. Hier könnt Ihr sie Downloaden:

Marmeladenlabel rund (PDF)
Marmeladenlabel quadratisch (PDF)

Weihnachtsetiketten zum Ausdrucken

Die Dateien heißen zwar „Marmeladenlabel“, beinhalten jedoch neben den Etiketten für die Orangenmarmelade auch noch welche mit einem vielfältig verwendbaren „Merry Christmas“ drauf und ein paar weiße ohne Aufdruck zum Selbstbeschriften.

Es gibt sie jeweils in rund (passend für einen Kreisstanzer mit 1,5“ Durchmesser) und in quadratisch zum leichteren Ausschneiden.

Viel Spaß beim Verschenken (und Guten Appetit beim Selberessen)!