Ich weiß, ich weiß … Die Zeit der Holunderblüten ist jetzt vorbei, aber das Rezept für diesen wirklich leckeren Sirup will ich euch trotzdem noch nachliefern:

Ihr braucht eine große Schüssel voller Blütendolden. Bei mir waren das genau 25 Stück. Diese werden zur Reinigung in stehendes Wasser getaucht und vorsichtig hin- und hergeschwenkt. Danach kommen sie wieder in eine große Schüssel, die man mit einem Deckel verschließen kann.

1 Liter Wasser mit 1 kg Zucker und 25g Zitronensäure (gibts in der Apotheke) aufkochen und solange weiterköcheln lassen, bis sich der Zucker komplett gelöst hat. Den Zuckersirup über die Holunderblüten in die Schüssel gießen und mit zwei in Scheiben geschnittenen Biozitronen bedecken. Die Schüssel abdecken.

Das Ganze 3 Tage ziehen lassen und einmal am Tag vorsichtig durchrühren.

Schließlich den Sirup durch ein feines Sieb gießen, nochmal ein paar Minuten kochen lassen, in sehr saubere Flaschen füllen und diese gut verschließen. Ich habe 250ml-Flaschen vorn hier verwendet.

Schmeckt (sparsam angewendet, sonst ist es zu süß) sehr gut in einem Glas Wasser oder (noch besser :-)) mit Prosecco, Mineralwasser, Limette und Minze als »Hugo«.

Santé!